Klagenfurt
Alpen-Adria-Universitaet Klagenfurt
46. Jahrestagung, Gesellschaft für Informatik e.V. (GI), Klagenfurt/Österreich
INFORMATIK 2016 > _Workshops > IT-Rettung

IT-Unterstützung in Emergency Management & Response (IT-Rettung)

Zeit und Ort

Dienstag, 27.09. | 14:00 - 17:30h Raum E.1.42 Webseite

Notfallsituationen sind kritischen Situationen, in denen eine Gefahr für Menschen, Infrastrukturen und die Umwelt besteht. IT-Unterstützung für das Notfallmanagement soll helfen, komplexe und kritische Situationen zu beherrschen und damit zur Vermeidung sowie der Verbesserung der Vorbereitung, der Abwehr und der Bewältigung von Schadenslagen beitragen. Allerdings zeigen Erfahrungen, dass der Einsatz von IT als operatives Einsatzmittel oder Entscheidungsunterstützungswerkzeug auch für eine Zunahme der gefühlten Komplexität einer Einsatzlage bei vielen Beteiligten sorgen kann. Im Fokus des Workshops stehen die besonderen Herausforderungen und technischen Konsequenzen, die sich für die IT in diesem Umfeld ergeben, sowie ein Austausch über aktuelle Erkenntnisse aus der Entwicklung und der Erforschung von Lösungen.

Sitzung 1

Moderation Jens Pottebaum, Universität Paderborn und Christian Erfurth, Ernst-Abbe-Hochschule Jena
14:00-14:30h Pan-European Common Information Space: Interoperabilität von Organisationen und IT-Systemen im Krisenmanagement
Georg Neubauer, Austrian Institute of Technology (AIT)

14:30-15:00h Challenges in Designing and Distributing a Not For Profit First Aid App Worldwide
Michael Klafft, Jade Hochschule, Maurice Said, Susan Anson, Hayley Watson, Trilateral Research Ltd, Amanda Hughes, Utah State University und Eridy Lukau, Fraunhofer FOKUS

15:00-15:30h Sicherheit vs. Privatsphäre: Zur Akzeptanz von Überwachung in sozialen Medien im Kontext von Terrorkrisen
Christian Reuter, Gordian Geilen und Robin Gellert, Universität Siegen

Sitzung 2

Moderation Jens Pottebaum, Universität Paderborn und Christian Erfurth, Ernst-Abbe-Hochschule Jena
16:00-16:30h An Open Service Platform for Multi-Hazard in Action – the PHAROS Pilot Demonstration
B. Barth, M.A. Marchitti, J. Mulero Chaves, U. Raape, C. Strobl, DLR Weßling, M. Borràs, O. Vilalta, H. Ballart, J. Vendrell, N. Prat, Pau Costa Foundation, M. Mendes, Technolsylva Engineering Department, T. Ladoire, Avanti Communications, G. Gardikis, S. Pantazis, S. Costicoglou, Space Hellas Athen, K. Jäckel, IQ wireless GmbH und W. van Setten, Stichting Platform (SPMM)

16:30-17:00h Flexible Kommunikations- und Informationslösungen für eine optimierte Einsatzführung von Interventionskräften
Christian Raffelsberger, Martina Umlauft, Andreas Kercek, Lakeside Labs, Alexander Almer, Thomas Schnabel und Patrick Luley, Joanneum Research

17:00-17:30h Semi-Automatic Alerts and Notifications for Emergency Services based on Cross-Platform Social Media Data –Evaluation of a Prototype
Christian Reuter, Universität Siegen, Christoph Amelunxen und Matthias Moi, Universität Paderborn